Oberes Schloss

Mitwitz hat zwei Schlösser, die stolze Wasserburg im Tal und den Herrensitz, das obere Schloss, am Berg. Welches das ältere der beiden Schlösser ist, wissen wir nicht wirklich.

Das obere Schloss wurde im 30-jährigen Krieg in Mitleidenschaft gezogen. Der Mitwitzer Chronist Andreas Dötschel schreibt: "Kronacher fallen in Mitwitz ein, plündern das Schloss, zerschlagen und verwüsten alles." Um 1713 wurde das Schloss unter Johann Ludwig von Würtzburg wieder aufgebaut.

Ludwig Freiherr von Würtzburg (1845 - 1922), der Reichsrat, wohnte mit seiner Familie vorübergehend hier. Zuletzt wurde es immer in den Sommermonaten von der Mitwitzer Ehrenbürgerin Baroneß Anne-Marie von Cramer-Klett bewohnt. Sie verstarb am 17. März 1992.

Die Grabkapelle im Schlosspark des oberen Schlosses ließ einst Ludwig Freiherr von Würtzburg für seinen 1915 im Ersten Weltkrieg gefallenen Sohn Edmund errichten. In der Nähe der Grabkapelle liegen die Mitwitzer Ehrenbürgerin Baronesse Regina und Anne-Marie von Cramer-Klett begraben.

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Einige von ihnen sind für den Betrieb der Seite und für die Steuerung notwendig. Andere Cookies werden lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.


→ Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.