Sie sind hier: Gemeinde > Geschichtliches > Großgemeinde Mitwitz > 
Entstehung der Großgemeinde Mitwitz

Nach langem Tauziehen im Rahmen der Gemeindegebietsreform im Freistaat Bayern gelang es 1974 zum 1. Januar ein größeres kommunales Gebilde im Steinachtal zu schaffen. Es erfolgte der Zusammenschluß des Marktes Mitwitz und der Gemeinden Hofsteinach, Kaltenbrunn und Neundorf zur neuen Großgemeinde unter dem Namen Markt Mitwitz.

Dieser Geburtsstunde der Großgemeinde waren verschiedene Vorgänge auf dem Gebiet der Gemeindezusammenlegung und auch auf dem Gebiet der kommunalen Zusammenarbeit vorausgegangen. So hatten sich schon die Gemeinden Neundorf und Schwärzdorf zusammengeschlossen, weiterhin war zum 1. Januar 1970 aus den Gemeinden Hof an der Steinach und Steinach an der Steinach die neue Gemeinde Hofsteinach entstanden, damals noch beim Kreis Coburg. Zum 1. Januar 1972 hatte sich die Gemeinde Burgstall dem Markt Mitwitz angeschlossen.

Ihre endgültige Form erhielt die Großgemeinde Markt Mitwitz durch die Eingemeindungen von Leutendorf zum 1. Januar 1976 und Horb an der Steinach zum 1. Januar 1977.

Die Großgemeinde Markt Mitwitz bildet mit der Gemeinde Schneckenlohe seit dem 1. Mai 1978 eine Verwaltungsgemeinschaft, gehört zum Regierungsbezirk Oberfranken des Freistaates Bayern und liegt im südwestlichen Teil des Lankreises Kronach.

Veranstaltungen
Fr 20.10.
Vereinsehrungsabend
1. FC Mitwitz

Sa 21.10.
Skibasar
Skiclub Mitwitz

So 22.10.
Flohmarkt
Marktagentur Schneider


Schlosskonzerte
Infos zur nächsten Saison erhalten Sie beim Kreiskulturreferat Kronach.